auf dieser Seite
________________________


gute Links
Bücher Tipps
Sprüche Zitate



Mensch
________________________


der Mensch - Tucholsky
Mensch gegen Natur
wenn die Haut juckt



Leben
________________________


Abnehmen

Depression
- Beispiele

Neuanfang
Neujahr
Vorsätze




________________________

zitat

Denn nichts ist schwerer und
nichts erfordert mehr
Charakter als sich in offenem
Gegensatz zu seiner Zeit zu
befinden und laut zu sagen:
Nein!

- Kurt Tucholsky -

________________________

wissen

Mensch
Menschenbild
Person
Phil. Anthropologie
Psych. Anthropologie
Entwicklung
Entwicklungspsychologie
Evolution
Weltbevölkerung
Intersexualität




Der Mensch - die Menschen

Marcuse schrieb: "die Menschen entdecken sich in ihren Waren wieder, sie finden ihre Seele in ihrem Auto, ihrem HiFi - Empfänger..." Vielleicht könnten wir auch sagen, die Menschen stecken sich eine Glocke über, mit dieser sie mehr zu glänzen und zu klingen glauben.

Was hat es auf sich mit dieser glänzenden goldenen Glocke unter welcher der Mensch sich gerne versteckt, oder mit der er sich aufzuwerten vorgibt?

Oder anders gefragt, wo und wie hat der Mensch seinen Selbstwert verloren, dass er so viel Klimper, so viele Statussymbole braucht?

Er könnte sich doch glücklich schätzen, allein damit, dass er lebt, dass er ist.

Der Mensch als Rad der Zeit

Der Mensch als Rad dieser, seiner Zeit, eingepfercht in ein System, das nur einen Weg kennt, verführt von dem, was auf den Tisch kommt, in der Bequemlichkeit seines Lebens und seines So-Seins.

Ohne zu Hinterfragen, ob es noch andere Werte gibt, und ob das immer höher, schneller, weiter ... der gute Weg ist. Er nimmt ihn einfach hin und fliesst eifrig mit.

Mensch sein in einer Zeit voller Überfluss, einer Zeit von Internet und dreidimensionalen Darstellungen, in einer Zeit von Verdrängung und falscher Scham, in einer Zeit, wo Ökonomie die oberste Maxime ist und älter werden zwar hoch gelobt, aber von niemandem wirklich gern gelebt werden möchte.

Wem sind wir gefolgt?

Wem sind wir gefolgt, dass wir so geworden sind?

Menschen, die im Rampenlicht stehen und mit denen wir älter geworden sind, sprechen von Echtsein, lassen sich aber eine dicke Schicht Spachtel aufs Gesicht schmieren, um 10-20 Jahre jünger auszusehen.

Heisst echt-sein erfolglos sein?

Möglicherweise sind viele Menschen schon so geblendet, dass sie zu viel Echtheit nicht ertragen würden. Denn echt-sein würde auch bedeuten Nein zu sagen, Kritik anzubringen und die Konsequenzen zu tragen.

Gingen die Menschen früher für bessere Werte auf die Barrikaden, so klettert der moderne Mensch höchstens noch die Barrikaden hoch, um in irgendeiner Sendung als Held erscheinen zu können.

Ob er Individualität mit Ego-Trip verwechselt?

Dabei wünschten wir uns doch vor allem Menschen, die uns zeigen und vorleben, was es heisst Mensch zu sein.

(© Artikel Monika Minder 2012)

Gedanken von Rilke

Das wäre viel ...

In demselben Masse, in dem wir beginnen, als Einzelne das Leben zu versuchen, werden diese grossen Dinge uns, den Einzelnen, in grösserer Nähe begegnen. Die Ansprüche, welche die schwere Arbeit der Liebe an unsere Entwicklung stellt, sind überlebensgross, und wir sind ihnen, als Anfänger, nicht gewachsen. Wenn wir aber doch aushalten und diese Liebe auf uns nehmen als Last und Lehrzeit, statt uns zu verlieren an all das leichte und leichtsinnige Spiel, hinter dem die Menschen sich vor dem ernstesten Ernst ihres Daseins verborgen haben, - so wird ein kleiner Fortschritt und eine Erleichterungn denen, die lange nach uns kommen, vielleicht fühlbar sein; das wäre viel...

(Rainer Maria Rilke 1875-1926, deutsch-österreichischer Dichter)

Aus: Briefe an Franz Xaver Kappus, 14. Mai 1904.

Weitere Themen

Leben
Menschen
Neuanfang

Sprüche und Zitate über den Mensch

Was die Erde braucht

Was die Erde braucht ist eine Menschheit, die sie nicht länger als Supermarkt, sondern als Heimat betrachtet.

(Yann Arthus-Bertrand 1946, französischer Fotograf)

Grundbedürfnisse

Die Menschen haben Grundbedürfnisse und eine tiefe Sehnsucht, aber sie laufen vor ihnen davon, statt sie aufmerksam wahrzunehmen, zu kommunizieren und aus eigener Kraft zur Erfüllung zu bringen. Wenn es gelänge, vielleicht, müsste der Mensch dann weniger Unnötiges konsumieren und weniger kompensieren.

(© Monika Minder)

Das Glück des Lebens

Das wahre und sichtbare Glück des Lebens liegt nicht ausser uns, sondern in uns.

(Johann Peter Hebel 1760-1826, deutscher Dichter, Theologe)

Freue dich

Freue dich an den Wolken, sie bringen Schatten an heissen Sommertagen.
Freue dich am Duft des Grases, er weckt in dir neue Sinne. Freue dich über die Blumen am Wegrand, sie schenken dir ein Lächeln.
Freue dich an den Tieren und den Menschen, denen du begegnest, sie sind Geschenke der Liebe, so wie du.

(© Monika Minder)

Über was der Mensch sei

Über was der Mensch sei und was er hier macht möchte ich ein bisschen philosophieren. Aber ich sehe, dass wenn er aus dem Schoß kriecht bereits wie ein Verzweifelter weint.

(Giorgio Baffo 1694-1768, italienischer Dichter)



> mehr Sprüche und Zitate


Mehr zum Thema Mensch auf folgenden Seiten:
Menschen
Mensch gegen Natur
Leben




Gute Link-Tipps
__________________________________________________________


Wir brauchen Nestbeschmutzer
Der Psychoanalytiker Arno Gruen über die Notwendigkeit
von Querulanten und Provokateuren.

Wie viele Menschen leben momentan auf der Welt?
Welbevölkerungszähler.

Herbert Grönemeyer - Mensch
Songvideo auf youtube.com

Menschen
Auf dieser Seite geht es um verschiedene Menschen, um
Kommunikation und Liebe, Singles und ältere Menschen.






Bücher- und Geschenk-Tipps
_________________________________________________________



Der Wahnsinn der Normalität. Realismus als Krankheit:
eine Theorie der menschlichen Destruktivität







Die Kunst, kein Egoist zu sein:
Warum wir gerne gut sein wollen
und was uns davon abhält







Zivilisation in der Sackgasse:
Plädoyer für eine artgerechte Menschenhaltung













Weitere Themen
__________________________________________________________



Mensch Leben Zitate Depression
Neuanfang Gedichte Vorsätze Sprüche
Abnehmen Neujahr wenn die Haut juckt
Mensch gegen Natur der Mensch Tucholsky




nach oben